Tiramisu

40

italienisch Tiramisù [tiramiˈsu], wörtlich „zieh mich hoch“

Ein schöner geselliger Abend in netter Runde kann man nur noch mit einem superleckeren Dessert toppen. Und da kommt das Tiramisu ins Spiel. Ein echter italienischer Klassiker aus der Nachspeisenküche, der cremig und lecker daher kommt. Schnell und einfach gemacht ist der Nachtisch dazu auch noch. Die klassische Variante wird hierbei mit Ei zubereitet, welches man aber auch bedenkenlos durch Puderzucker ersetzen kann.

Die Geschichte des Tiramsu

Über die Entstehung gibt es mehrere Geschichten und Jahresangaben. Fakt ist aber, dass diese süße Nachspeise aus der Region Venetien stammt. Folgende Geschichten ranken sich um die Erfindung dieser wunderbaren Nachspeise:

  • 1939 – Angeblich wurde das Dessert in Pieris unter dem Namen Coppa Vetturino in der Trattoria Al Vetturino erfunden. Nach einem Ausruf eines Gastes soll der Wirt es Tireme su genannt haben.
  • 1951 – Das Tiramisu soll in Tolmezzo das erste Mal serviert worden sein. Der erste schriftliche Nachweis soll eine Speisekarte vom 16. 08.1969 sein.
  • 1956 – Das Ristaurante Al Camin soll dieses Süßspeise erstmals serviert haben unter dem Namen Coppa Imperialie – „Kaiserlicher Pokal“.

Tiramisu

Tiramisu
No ratings yet
Gericht Nachspeise
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Kühlzeit 12 Min.

Zutaten
  

  • 250 ml Espresso
  • 6 EL Amaretto
  • 3 Eier je frischer desto besser
  • 75 g Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Löffelbiskuit
  • Kakaopulver

Anleitungen
 

  • Als erstes brühen wir den Espresso. Hier empfiehlt es sich eine gute Espressobohne zu verwenden, welche wenig Bitterstoffe enthält. Den Espresso lassen wir dann abkühlen und mischen ihn anschließend mit dem Amaretto in einem breiten und flachen Gefäß.
  • Nun trennen wir die Eier und schlagen das Eiweiß mit einer Prise salz steif.
  • Anschließend den Zucker mit dem Eigelb schaumig schlagen und dann den Mascarpone untermischen. Wichtig ist hierbei das die Masse frei von Klümpchen ist. Als nächstes den Eischnee vorsichtig unterheben.
  • Nun nehmen wir eine Form (ca. 25 x 15 cm) und tunken den Löffelbiskuit in die Espresso-Amaretto-Mischung. Den Löffelbiskuit legen wir dann in die Form und wiederholen dies solange bis der Boden bedeckt ist.
  • Dann geben wir die Hälfte der Creme auf den Biskuit und verstreichen diesen.
  • Als nächstes den restlichen Biskuit tränken und auf die Creme geben. Am besten im 90 Grad Winkel legen zu der unteren Schicht.
  • Die restliche Creme darauf verteilen und glatt streichen. Dann das Tiramisu abdecken und für ca. 12 Stunden kalt stellen.
  • Vor dem servieren dann mit dem Backkakao bestreuen und verspeisen.

Notizen

Ihr wollt das Tiramisu nicht mit Ei zubereiten?

Anstelle der Eier könnt ihr das Rezept auch ohne zubereiten. Dafür ersetzt ihr die Eier durch 80 g Puderzucker. Die restlichen Zutaten und Schritte bleiben exakt gleich.
Keyword Amaretto, Backkakao, Espresso, Kakao, Kakaopulver, Löffelbiskuit, Mascarpone, Sahne, Tiramisu, Zucker
Rezept selber ausprobiert?Erzähle uns wie es dir gefallen hat.

Tipps zum Tiramisu-Rezept

  • Zu dem gut gekühlten Tiramisu schmeckt am besten eine heiße Tasse guter Kaffee der Espresso. Ebenso passen dazu viele der klassischen Dessertweine oder -Liköre.
  • Die Form muss bei einem Tiramisu nicht ausgebuttert bzw. gefettet werden.
  • Das Tiramisu sollte mindestens 8, besser aber 12 Stunden vor dem Verzehr kalt gestellt werden, aber ohne den Kakao.
  • Anstelle vom Amaretto kann auch Weinbrand oder Rum verwendet
  • Der Alkohol kann natürlich auch ganz weg gelassen werden und einfach durch mehr Espresso ersetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Rezept bewerten




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Like
Schließen
© Copyright 2021 by TB Food & Drink. All rights reserved.
Schließen