Spaghetti-Rucola-Salat

Spaghetti-Rucola-Salat

Heute gab es bei uns mal wieder unseren Lieblings-Nudelsalat – den superleckeren Spaghetti-Rucola-Salat. Der Salat mit Spaghetti, Rucola, Gurken, Tomaten und Pinienkerne bildet eine unglaublich geschmackvolle Mahlzeit oder Beilage. Egal ob eisgekühlt im Sommer zum Grillabend oder zu jeder anderen Jahreszeit, der Salat überzeugt auch den letzten Salat-Gegner. Egal ob als komplette Mahlzeit oder als Beilage, der Salat kommt immer gut an.

Kochen der Spaghetti für den Spaghetti-Rucola-Salat

Beim Kochen der Nudeln solltet ihr auf einige Kleinigkeiten achten. Zum einen solltet ihr das Wasser etwas mehr salzen als normal. Zum anderen dürfen die Spaghetti noch etwas mehr Biss als al dente haben, da diese dann noch das Dressing schön aufsaugen können.

Natürlich könnt ihr diese aber so kochen, wie ihr es am liebsten mögt. Der eine mag sie ja etwas Bissfester und der andere eher schön weich. Ebenso könnt ihr vor dem Kochen die Spaghetti auch schon kleiner brechen oder von Anfang an Gabel-Spaghetti nehmen.

Wir mögen ihn am liebsten, wenn die Spaghetti noch ganz sind. Dann kann man sie nämlich schön mit dem Löffel und der Gabel aufdrehen, als wenn man ein warmes Spaghetti-Gericht isst.

Spaghetti-Rucola-Salat varrieren

Oft steht man ja vor dem bekannten Problem, dass man ein Rezept hat und feststellt, dass man selber oder einer der Liebsten eine oder mehrere Zutaten nicht mag. Das ist bei diesem Rezept aber überhaupt kein Problem, denn man kann es beliebig variieren. Egal ob man einfach aus dem Spaghetti-Rucola-Salat einen Farfalle-Rucola-Salat macht oder ob man die anderen Zutaten ändert. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Man kann das Rezept aber auch noch super ergänzen durch ein wenig Hirten- oder Feta-Käse. Schmeckt dann noch ein wenig schlotziger als ohne. Aber auch andere Zutaten fügen sich hier perfekt ins optische und geschmackliche Bild ein. Zum Beispiel gegrillte Zucchini-Scheiben, Parma- oder Serrano-Schinken oder auch Cashewkerne anstatt der Pinienkerne.

Baut ihn euch einfach so zusammen, dass er euch schmeckt.

Spaghetti-Rucola-Salat

Spaghetti-Rucola-Salat
No ratings yet
Gericht Salat
Land & Region Italienisch
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.

Zutaten
  

Salat

  • 500 g Spaghetti
  • 150 g Cocktailtomate
  • 1/2 Gurke
  • 100 g Rucola
  • 50 g Pinienkerne

Dressing

  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • Meersalz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zu Beginn die Spaghetti nach Packungsangabe zubereiten. Anschließend die Nudeln abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Vor der Weiterverarbeitung die Nudeln am besten komplett abkühlen lassen.
  • Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die Gurke schälen, in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und vierteln.
  • Den Rucola waschen, gut abtropfen lassen und klein zupfen.
  • Mit dem Öl, dem Balsamico und den Gewürzen das Dressing zubereiten.
  • Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, bis sie leicht Farbe bekommen.
  • Spaghetti, Tomaten, Gurken und Pinienkerne mit dem Dressing in einer Schüssel vermengen.
  • Den Spaghetti-Salat bei Bedarf noch mal kalt stellen und den Rucola erst kurz vor dem Servieren dazugeben.
Keyword Feldsalat, Gurke, Nudelsalat, Rucola, Spaghetti, Tomaten
Rezept selber ausprobiert?Erzähle uns wie es dir gefallen hat.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Rezept bewerten




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.