Gulasch – ein ungarischer Klassiker

Gulasch – ein ungarischer Klassiker

Wenn das Wetter wieder schlechter und die Tage kürzer werden, gibt es nicht besseres als ein klassisches Gulasch mit Nudeln. Ich bevorzuge die Variante ausschließlich mit Rindfleisch, da es meiner Meinung nach den besten Geschmack gibt. Außerdem ist auch die Zugabe eher wenig klassisch, aber es gibt dem Ganzen in Kombination mit der Zitrone den besonderen Kick.

Gulasch

Gulasch
0 von 0 Bewertungen
Gericht Fleischgericht, Hauptgericht
Land & Region Ungarisch
Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 25 Min.

Zutaten
  

  • 1 kg Rindergulasch o. Rinderschulter
  • 500 g Zwiebeln
  • 250 ml Rotwein
  • 400 ml Wasser
  • Zartbitter Schokolade
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kümmelsamen
  • 1 Zitrone
  • 400 g Spirelli Nudeln

Anleitungen
 

  • Die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  • Das Rindfleisch in kleine mundgerechte Stücke schneiden und in Butterschmalz abraten. Anschließend raus nehmen und beiseite stellen.
  • Nun die Zwiebeln in dem Bratsaft anschwitzen. Anschließend das Tomatenmark, Paprikapulver und die Lorbeerblätter hinzugeben und für 5 Minuten anschwitzen.
  • Jetzt geben wir den Rotwein hinzu und lassen diesen kurz aufkochen.
  • Als nächstes geben wir das Fleisch wieder in den Topf und füllen alles mit Wasser auf, bis das Fleisch komplett bedeckt ist. Nun alles für ca. 2 Stunden köcheln lassen.
  • Währenddessen die Schale einer Zitrone abreiben und zwei Stücke der Schokolade grob hacken.
  • Nun die Kümmelsamen in einer Pfanne anrösten und danach im Mörser mahlen.
  • Ca. 20 Minuten vor Ende der Garzeit die Zitronenschale, Schokolade und den Kümmel hinzugeben und die Nudeln bissfest garen.
Keyword Gulasch, Rind, Rindfleisch, Ungarisch
Rezept selber ausprobiert?Erzähle uns wie es dir gefallen hat.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Rezept bewerten




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.