Flammkuchen „Elsässer Art“

Flammkuchen „Elsässer Art“

Ich weiß gar nicht wie es so lange dauern konnte, aber jetzt ist es endlich soweit – hier kommt mein Rezept für den Flammkuchen „Elsässer Art“. Denn egal ob im Sommer bei heißen Temperaturen oder bei schlechtem Wetter im Frühling, Herbst oder im tiefsten Winter – so ein Flammkuchen gibt einem immer ein Gefühl von Urlaub im Elsass. Wir lieben dieses Rezept, da es super schnell geht und einfach nur knusprig und lecker ist. Das Zusammenspiel aus dem krossen Flammkuchen Teig und dem cremigen Schmand mit dem würzigen Speck und den Frühlingszwiebeln ist einfach Sau lecker.

Flammkuchen – Hefe im Teig oder nicht?

Bei der Wahl des richtigen Teiges gibt es viele Faktoren. Man kann zum Beispiel einen fertigen Flammkuchen-Teig nehmen, einen Hefeteig selber machen oder eben die Variante ohne Hefe aus diesem Rezept. Letztlich spricht auch nichts gegen einen fertigen Teig aus dem Kühlregal, da diese auch super schmecken. Dennoch ist die selbstgemachte Variante einfach um längen besser als die gekauften Teige. Und er lässt sich auch super schnell und mit wenigen Zutaten gemacht. Wir machen den Teig immer ohne Hefe, da dieser uns einfach besser schmeckt als die „normale“ Hefe-Variante. Bei der Hefe-losen Variante wird der Teig super kross beim backen und dadurch das Mundgefühl umso schöner. Gepaart mit dem Belag ist das dann genau das richtige Mischverhältnis.

Flammkuchen „Elsässer Art“

Flammkuchen Elsässer Art
No ratings yet
Gericht Hauptgericht
Land & Region Französisch
Portionen 2 Portionen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 35 Min.

Zutaten
  

Für den Teig

  • 350 g Mehl
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Prisen Salz
  • 225 ml lauwarmes Wasser

Für den Belag

  • 1 Becher Schmand
  • 125 g Speckwürfel
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

  • Als erstes heizen wir den Backofen vor. Wenn ihr beide Flammkuchen parallel backen wollt auf 225°C, ansonsten auf 250°C Ober-/Unterhitze. Wichtig ist das die Backbleche im Ofen sind, so dass sie sich aufheizen können. So wird der Teig schön kross.
  • Nun geben wir alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und kneten dies mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem geschmeidigen Teig. Zum Schluss alles mit der Hand durchkneten, bis der Teig schön elastisch ist.
  • Jetzt den Teig halbieren und auf einer bemehlten Unterlage dünn ausrollen. Anschließend auf ein Backpapier legen und mit der zweiten Hälfe genauso verfahren.
  • Als nächstes verteilen wir den Schmand auf dem Teig und anschließend die Speckwürfel darauf geben.
  • Nun die Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Alles auf den Böden verteilen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Meersalz würzen.
  • Jetzt nur noch alles für circa. 15 Minuten backen und dann in Stücke schneiden und genießen.

Notizen

Dieser Teig ist ein Rezept ohne Hefe. Das ist zwar nicht die klassische Variante, schmeckt uns aber tatsächlich besser als ein Hefeteig.
Keyword Elsass, Elsässer Art, Flammkuchen, Frühlingszwiebeln, Schmand, Speck
Rezept selber ausprobiert?Erzähle uns wie es dir gefallen hat.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt Rezept bewerten




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.