Auberginen-Lasagne – offen Geschichten auf dem Teller

Auberginen-Lasagne – offen Geschichten auf dem Teller

Vor geraumer Zeit hatte ich mal einen der zahlreichen Online-Lieferdienste für komplette Lieferungen inkl. Rezepten gewidmet. Die Auberginen-Lasagne war eines der Rezept in dieser Box. Auch wenn dies eine etwas aufwendigere Art der Lasgane-Schichtung ist, kann sich das Ergebnis einfach nur sehen lassen.

Kann man die Aubergine auch ersetzen?

Auberginen
Die Aubergine besteht zu 93 % aus Wasser und ist besonders kalorienarm (17 Kalorien auf 100 Gramm).

Die Aubergine ist ja leider nicht bei allen so beliebt, da sie oft leicht mehlig schmeckt und eine eher weiche Konsistenz hat. Dabei hat sie besonders viele Vitamine aus der B-Gruppe und Vitamin C. Ebenso ist sie reich an Kalium. Aber achtet darauf die Aubergine nie roh zu verzehren, denn sie enthält Bitterstoffe und das giftige Alkaloid Solanin.

Aber ihr könnt natürlich auch diese durch ein anderes Gemüse ersetzen. Zum Schichten bieten sich z. B. auch Zucchini, Kürbis oder sämtliche Rübensorten an. Wer es mag, könnte sie sogar durch Schmorgurken ersetzen.

Schichten der Auberginen-Lasagne

Auch wenn ich euch hier die offen geschichtete Variante vorstelle, heißt das nicht, dass ihr das Rezept nicht auch als klassische Variante schichten könnt. Wenn man z. B. wenig Zeit hat, empfiehlt sich die klassische Herangehensweise in der Auflaufform. Auch kann man die Lasagne in Muffin-Formen anrichten und im Ofen überbacken – was ein super Hingucker auf der nächsten Party oder dem nächsten Buffet ist.

Offene Auberginen-Lasagne

Auberginen-Lasagne
0 von 0 Bewertungen
Gericht Aufläufe, Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std.

Zutaten
  

  • 2 große Auberginen
  • 3 g Chiliflocken
  • 1 Packung Lasagne-Blätter
  • 1 EL natives Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml halbtrockenen Weißwein
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Packung Feta

Anleitungen
 

  • Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden.
  • Die Auberginen in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  • In einer hohen Pfanne oder Topf die Zwiebeln und den Knoblauch in dem Olivenöl glasig dünsten. Dann das Tomatenmark und den Weißwein hinzugeben. Das Ganze dann mit den Chiliflocken und 1 TL Salz vermengen.
  • Die Auberginenscheiben auf die Sauce legen und das Ganze mit ca. 150 ml Wasser auffüllen.
  • Den Deckel drauf legen und alles für ca. 20 Minuten ziehen lassen. Gelegentlich alles umrühren.
  • Die Lasagne-Blätter für ca. 5-7 Minuten in Salzwasser kochen.
  • Nun jeweils ein Lasagne Blatt auf den Teller legen und mit den Auberginen und Sauce füllen. Danach zuklappen und weiterführen, bis 3 Blätter auf dem Teller angerichtet sind.
  • Nun den Feta-Käse in kleinen Brocken auf dem Lasagne-Turm verteilen.
  • Alternativ kann man das Ganze auch gut in einer Lasagne-Form anrichten.
Keyword Auberginen, Auflauf, Italienisch, Lasagne, Ofengerichte, Pasta
Rezept selber ausprobiert?Erzähle uns wie es dir gefallen hat.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.