Gulasch – ein ungarischer Klassiker

Gulasch

Gulasch ist ein herzhaftes und aromatisches Gericht, das seinen Ursprung in der ungarischen Küche hat. Mit zartem Rindfleisch, reichlich Paprika und einer Vielzahl von Gewürzen ist es ein wahrer Klassiker, der sowohl Liebhaber deftiger Gerichte als auch Feinschmecker gleichermaßen begeistert. In diesem Artikel erfährst du mehr über die Geschichte des Gulaschs, seine traditionelle Zubereitung und Variationen sowie Tipps, um das perfekte Gulasch zuhause zuzubereiten.

Wo kommt das Gulasch her?

Der Ursprung des Gulaschs reicht zurück in das 9. Jahrhundert, als die Magyaren, ein ungarisches Volk, nach Europa einwanderten. Sie brachten ihre kulinarische Tradition mit und entwickelten im Laufe der Zeit das Gulasch zu dem, was es heute ist. Ursprünglich wurde Gulasch von Hirten zubereitet, die auf den weiten Ebenen Ungarns lebten. Sie kochten das Fleisch über offenem Feuer in einem speziellen Kessel, dem sogenannten „Bográcsgulyás“. Diese traditionelle Zubereitungsmethode hat sich bis heute erhalten.

Die Hauptzutat des Gulaschs ist Rindfleisch, das in kleine Stücke geschnitten und langsam geschmort wird. Dadurch wird es butterzart und entwickelt eine intensive Aromatik. Eine der charakteristischen Zutaten im Gulasch ist Paprika. Paprikapulver gibt dem Gericht seine typische rote Farbe und einen würzigen Geschmack. Neben Paprika werden oft auch Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Karotten und Gewürze wie Kümmel, Majoran und Lorbeerblätter verwendet.

Gulasch Variationen

Es gibt verschiedene Variationen von Gulasch, darunter das „Pörkölt“, das eher eine dickere Fleischsoße ist, und das „Paprikás“, das mit Sauerrahm verfeinert wird. Jede Region und Familie hat ihre eigenen Rezepte und Vorlieben, was Gulasch zu einem vielseitigen Gericht macht.

Um das perfekte Gulasch zuzubereiten, ist es wichtig, hochwertiges Rindfleisch zu verwenden und es langsam und schonend zu garen. Es empfiehlt sich, das Fleisch vor dem Anbraten gut abzutrocknen, um eine schöne Kruste zu erzeugen. Die Zutaten sollten sorgfältig abgeschmeckt werden, um die richtige Balance der Aromen zu erreichen. Das Gulasch kann in einem großen Topf oder einem Schmortopf zubereitet werden und sollte bei niedriger Hitze für mehrere Stunden köcheln, um das Fleisch zart und die Aromen intensiv zu machen.

Gulasch ist ein Gericht, das sich perfekt für die Zubereitung in größeren Mengen eignet. Es lässt sich gut vorbereiten und schmeckt sogar am nächsten Tag noch besser, wenn sich die Aromen vollständig entfaltet haben.

Gulasch

Gulasch

Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Gesamtzeit: 2 Stunden 25 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 1004kcal
Tauche ein in die köstliche ungarische Küche mit einem Klassiker – Gulasch! Dieses herzhafte Gericht, das aus zartem Rindfleisch, Zwiebeln und Gewürzen besteht, ist ein absolutes Muss für Liebhaber deftiger Aromen. Das Fleisch wird langsam geschmort, bis es butterweich ist und sich mit den reichhaltigen Aromen der Gewürze verbindet. Der intensive Geschmack des Paprikapulvers verleiht dem Gulasch eine unverwechselbare Note. Serviere es mit knusprigem Brot oder Beilagen wie Nudeln oder Kartoffeln und tauche ein in die ungarische Tradition. Gulasch ist ein wahrer Genuss, der dich mit jedem Bissen in das wunderschöne Ungarn entführt. Lass dich von diesem herzhaften und aromatischen Klassiker verführen und genieße die kulinarische Vielfalt Ungarns.
Rezept drucken

Zutaten

  • 1 kg Rindergulasch o. Rinderschulter
  • 500 g Zwiebeln
  • 250 ml Rotwein
  • 400 ml Wasser
  • Zartbitter Schokolade
  • 4 Lorbeerblätter
  • 2 EL geräuchertes Paprikapulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kümmelsamen
  • 1 Zitrone
  • 400 g Spirelli Nudeln

Anleitungen

  • Die Zwiebeln schälen und in grobe Würfel schneiden.
  • Das Rindfleisch in kleine mundgerechte Stücke schneiden und in Butterschmalz abraten. Anschließend raus nehmen und beiseite stellen.
  • Nun die Zwiebeln in dem Bratsaft anschwitzen. Anschließend das Tomatenmark, Paprikapulver und die Lorbeerblätter hinzugeben und für 5 Minuten anschwitzen.
  • Jetzt geben wir den Rotwein hinzu und lassen diesen kurz aufkochen.
  • Als nächstes geben wir das Fleisch wieder in den Topf und füllen alles mit Wasser auf, bis das Fleisch komplett bedeckt ist. Nun alles für ca. 2 Stunden köcheln lassen.
  • Währenddessen die Schale einer Zitrone abreiben und zwei Stücke der Schokolade grob hacken.
  • Nun die Kümmelsamen in einer Pfanne anrösten und danach im Mörser mahlen.
  • Ca. 20 Minuten vor Ende der Garzeit die Zitronenschale, Schokolade und den Kümmel hinzugeben und die Nudeln bissfest garen.

Nährwerte

Serving: 1Portion | Calories: 1004kcal | Carbohydrates: 106g | Protein: 73g | Fat: 26g | Saturated Fat: 11g | Polyunsaturated Fat: 2g | Monounsaturated Fat: 9g | Trans Fat: 1g | Cholesterol: 156mg | Sodium: 230mg | Potassium: 1728mg | Fiber: 11g | Sugar: 16g | Vitamin A: 1929IU | Vitamin C: 26mg | Calcium: 153mg | Iron: 12mg
Gericht: Fleischgericht, Hauptgericht
Küche: Ungarisch
Keyword: Gulasch, Rind, Rindfleisch, Ungarisch

Kommentare

2 Antworten zu „Gulasch – ein ungarischer Klassiker“

  1. 5 Sterne
    Bisher ist mir der Gulasch mit diesem Rezept am besten gelungen. Super lecker, wir sind begeistert

  2. 5 Sterne
    Wie cool ist bitte der Umrechner am Rezept? Das spart mir Mathe-Analphabeten ewiges umrechnen 😀
    Bei uns machen wir Gulasch traditionell immer mit Spätzle, daher habe ich die Spirelli Nudeln durch Spätzle ersetzt, es hat dennoch unheimlich lecker und kraftvoll geschmeckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.